Ernährungs- und Gesundheits-Fakten

Ernährungs- und Gesundheits-Fakten

Ernährung | Tipps

Aus der Ernährungswissenschaft geplaudert: Hier gibt es Beiträge, die sich auf Daten, Fakten, Statistiken und Studien stützen. Oder auf Empfehlungen von Fachgesellschaften und Verbraucherorganisationen. Es geht zum Beispiel um Nähr- und sonstige Inhaltsstoffe unserer Lebensmittel, unseren Stoffwechsel, Ernährungsstile und Essgewohnheiten.

Ernährung bei Endometriose – 15 Empfehlungen

Ernährung bei Endometriose – 15 Empfehlungen

Endometriose ist bislang nicht heilbar und es gibt keine spezielle „Endometriose-Diät“. Dennoch spielt die Ernährung eine wichtige Rolle für das Wohlbefinden der betroffenen Frauen. Eine ausgewogene Ernährung, etwa nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für...

mehr lesen
Spargel – von der Heilpflanze zum Leckerbissen

Spargel – von der Heilpflanze zum Leckerbissen

Von April bis zum 24. Juni (Johannistag) ist Spargelzeit. Spargelfans genießen die weißen, grünen oder violetten Stangen als frische Delikatesse der Saison. Jeder Einwohner Deutschlands verzehrt laut Statista durchschnittlich 1,7 Kilogramm Spargel pro Jahr. Deutsche...

mehr lesen
Antioxidanzien – lebenswichtig, aber oft überschätzt

Antioxidanzien – lebenswichtig, aber oft überschätzt

Freie Radikale haben einen schlechten Ruf, denn sie können unseren Körper unter Stress setzen, ihn krank machen und altern lassen. Kein Wunder, dass Antioxidanzien als Gegenspieler ein großes Interesse erfahren. Sie sollen Alterungsprozesse verzögern und Krankheiten...

mehr lesen
Karies bei den Jüngsten vermeiden

Karies bei den Jüngsten vermeiden

Fast die Hälfte der Sechs- bis Siebenjährigen ist von Karies betroffen - besonders Kinder aus sozioökonomisch benachteiligten Familien. Obwohl die Zähne der Kinder heute insgesamt deutlich besser sind als in früheren Jahren, gibt es Sorgenkinder mit stark geschädigten...

mehr lesen

Ruth Rösch

 

Ernährung | Tipps

Aus der Ernährungswissenschaft geplaudert: Hier gibt es Beiträge, die sich auf Daten, Fakten, Statistiken und Studien stützen. Oder auf Empfehlungen von Fachgesellschaften und Verbraucherorganisationen. Es geht zum Beispiel um Nähr- und sonstige Inhaltsstoffe unserer Lebensmittel, unseren Stoffwechsel, Ernährungsstile und Essgewohnheiten.